Die Medizin der Zukunft - praxisbezogene Fachfortbildung zum Thema Homöopathie in der Geriatrie

Dieses besondere Seminar mit zwei im Thema höchst erfahrenen Referenten bietet folgende Inhalte und Schwerpunkte:

Inhalte des Seminars:
• Wie kann Homöopathie bei Alterskrankheiten helfen, auch wenn keine Heilung mehr möglich ist?
• Integrative Prävention im Alltag der ambulanten Praxis (Ernährung, Bewegungstherapie, uvm im Alter)
• Anamnesetechnik in der Geriatrie "Wie komme ich an     die notwendige Information, wenn der Patient nicht mehr antworten kann?"     
• Anamnese und Umgang mit Demenzkranken Patienten
• Heilungshindernisse in der homöopathischen Behandlung bei geriatrischen Patienten
• Behandlungsziele definieren, Hauptbeschwerde, Palliation
• Homöopathische Möglichkeiten bei einer würdevollen Sterbebegleitung
• Homöopathie nach Boger bei der Behandlung multimorbider, geriatrischer Patienten

Schwerpunkt des Seminars:
Häufige Behandlungsanlässe in der Geriatrie. Dazu gehören u.a. Schlafstörungen, Schmerzzustände, Dekubitus, Demenz, Apoplex, Diabetes, M.Parkinson u.a.
Alle Themen werden mit vielen Fallbeispielen begleitet, so dass der Seminarteilnehmer das gerlernte Wissen danach unmittelbar in der Praxis umsetzen kann.

Die Referenten:

Inga-Maria Stalljann
Heilpraktikerin in Bad Schwartau bei Lübeck. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist ihre langjährige Tätigkeit als klassische Homöopathin im Alten-und Pflegeheim. Sie gilt daher als Spezialistin im Bereich Homöopathie in der Geriatrie und kann aus über 20 Jahren Erfahung ihrer homöopathischen Arbeit im Pflegeheim schöpfen. Sie lehrt die „geriatrische Homöopathie“ im gesamten deutschsprachigen Raum und gehört zum Autorenstamm der „Homöopathie Konkret“. Neben den Besonderheiten der geriatrischen Anamnese teilt sie ihr Wissen über den Umgang mit dementiell Erkrankten und Menschen jenseits der Sprache. In welchem Stadium der Demenz befindet sich mein Patient? Welche Heilungshindernisse müssen  bedacht werden? Wie erfolgt die Übersetzung in die homöopathische Sprache?  Im Rahmen des Seminars wird auch auf das besondere und wichtige Thema der homöopathische Sterbebegleitung einführend eingegangen.

Dr. Michael Teut
Facharzt für Allgemeinmedizin, Arzt für Homöopathie und  Ernährungsmedizin. Er leitet als Oberarzt die Hochschulambulanz für Naturheilkunde der Charité Universitätsmedizin Berlin. Er ist spezialisiert auf die Behandlung von Patienten mit chronischen Erkrankungen und verbindet hier seit vielen Jahren Schulmedizin und Komplementärmedizin in seiner ärztlichen Tätigkeit. Er zeigt anhand von Fallbeispielen die Anwendung des Bogerschen Ansatzes bei mulitmorbiden geriatrischen Patienten. Das praktische Vorgehen wird anhand von Patienten aus der CAMGER Studie der Charité dargestellt.      
Dr. Teut vermittelt das geriatrische Arbeiten mit Bogers General Analysis  und dem Synoptic Key. Das gelernte Wissen ist im Anschluss sofort in die Praxis umsetzbar.

Wichtig:
Bitte das General Analysis und den Synoptic Key soweit vorhanden mitbringen, damit Sie die Fallbearbeitung direkt mitarbeiten können.

Die beiden Referenten sind ein auf den Themenbereich eingespieltes Team. Für ein lebendiges Seminar werden sie sich mit den Beiträgen alle 1 1/2 Stunden abwechseln und bei Fragen gemeinsam diskutieren.

Seminarort: 

Das Seminar findet im Hotel Rivoli Ambiance im Münchner Süden am Harras statt. Die U- und S-Bahn befindet sich direkt vor der Türe. Parkplätze gibt es begrenzt direkt vor dem Hotel oder kostenfrei in der Nähe in den Seitenstraßen. Das Hotel bietet auch Stellplätze in der Tiefgarage an, dazu einfach in der Rezeption Bescheid geben, damit man einen Platz zugewiesen bekommt. Ein geringes Zimmerkontingent zu ermäßigtem Preis wird angeboten. Ansonsten ist das Hotel verkehrsmäßig so günstig angebunden, dass es aus der Stadtmitte in 10 Minuten erreichbar ist.

Seminarzeiten: 

Termin: 12.-13.11.2016
Sa 9.30 - 18.30 Uhr
So 9.00 - 16.00 Uhr
(Mittagspause jeweils 1 Stunde; Essen gibt es wie gewohnt vor Ort.)

Kosten: 

€190,00 bei Anmeldung bis zum 16.9.2016
€ 220,00 ermäßigt für VKHD-, SHZ-, ÄKH- und DZVhÄ-Mitglieder sowie Studenten
€ 240,00 bei Anmeldung nach dem 16.9.2016

Fortbildungsanerkennung: 

Stiftung Homöopathie-Zertifikat und BKHD: Für dieses Seminar werden 16 UE Homöopathiefortbildung bestätigt.
BLÄK: Fortbildungspunkte bei der Bayrischen Landesärztekammer werden beantragt, ebenfalls Fortbildungspunkte beim DZVhÄ, die auch bewilligt werden, da Dr. Teut selbst diplomiertes Mitglied ist.

Rücktrittversicherung: 

Wir bieten Ihnen zwei mögliche Versicherungspartner bei denen sie eine für sie individuelle Reise-/und Seminarkostenrücktrittsversicherung abschließen können:

Bitte beachten Sie, dass die Rücktrittsversicherung bis spätestens 30 Tage vor dem Seminarbeginn abgeschlossen werden muss. Selbstverständlich können sie zusätzlich zu ihren Seminarkosten auch die Kosten für Anfahrt und Unterkunft mit versichern. Hierzu bitten wie Sie darauf zu achten bei der Versicherung immer den Gesamtpreis einzugeben. Die Angebote der Versicherungen können preislich variieren. Es empfiehlt sich also beide Versicherungen zu vergleichen.

Direkt zur Anmeldung