Theorie und Praxis
„Aus der Praxis für die Praxis“. In dieser Ausbildung geht es uns darum, die Inhalte der klassischen Homöopathie in patientenzentrierter und fallbasierter Form zu unterrichten. Die vielen Jahre Lehrerfahrung durch Mitbegründung und Aufbau der Akademie in Gauting, durch die Mitarbeit in Qualitätskonferenzen und die Tätigkeit in unseren Praxen führten uns dazu, die klassische Homöopathie so aufzubereiten, dass sie strukturiert lernbar wird. Nicht zuletzt formten die zahlreichen Gespräche mit den Studenten das, was jetzt an Homöopathieausbildung entstand.

Qualität und Wahrnehmung im Fokus
Es ist uns wichtig, alle im Alltag hilfreichen Methoden sinnvoll zu kombinieren und in die Ausbildung zu integrieren. Denn nicht die Methode, sondern der Mensch, der Heilung beim Homöopathen sucht, steht im Mittelpunkt unserer Ausbildung. Aus diesem Grunde geht es nicht nur um das Erlernen von homöopathischen Fähigkeiten, sondern auch um Schulung von Wahrnehmungsfähigkeit, Gesprächsführung, Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit, um die wichtigen Symptome und die „wahre“ Geschichte des Patienten zu erfassen.

Gleichzeitig legen wir besonderen Wert auf das medizinische Verständnis der Pathologie und die Dynamik des Falles. Beide sind Voraussetzungen für homöopathisches Arbeiten. Es ist uns wichtig zu erkennen, was zu Heilen ist, worauf wir uns bei der Mittelwahl verlassen können und wo die Hürden und Schwierigkeiten in der langjährigen Begleitung liegen.

Die Ausbildung orientiert sich an den Qualitätsrichtlinien der Stiftung Homöopathie-Zertifikat (SHZ) und ist von dieser zertifiziert.

Homöopathische Kompetenz erwerben
Das Studium ist zwei Abschnitte gegliedert, die Basis- und Zertifizierungsausbildung. Sie kann nebenberuflich am Abend oder am Wochenende besucht werden. Die gesamte Ausbildung umfasst 550 Unterrichtsstunden.
Durch regelmäßige Tests kann der eigene Leistungsstand überprüft werden. Literaturempfehlungen und regelmäßige Hausaufgaben helfen, den Stoff zu vertiefen. Im Rahmen des Unterrichts werden alle von den Qualitätskonferenzen empfohlenen Arzneimittel unterrichtet und von unseren praxisorientierten Lernskripten begleitet. Ebenso werden alle Mittel auch anhand von Fällen verankert.
Die Ausbildung findet in kleinen Gruppen statt, sodass es immer die Möglichkeit gibt, seine Fragen zu stellen.